Sitzung des Holländisch-skandinavischen Komitees, 10. Mai 1917

Document nr: 
P/08a
CHA, Stockholm, N. & C., Mai 1917:1. Hschr. (Arthur Engberg), 3 S.1

[...]2                                                       Stockholm mai 113

   I Friedensbedingungen

   1) Wie sollen die Neutrale am Frieden mitarbeiten?4

   2) Inwieweit die Parlamente und besonders die Arbeiterklasse mitarbeiten kann

   3) Die Grundlagen des Friedens5

   4) Konkrete Anwendung der allgemeinen Prinzipien (Belgien, Serbien, Polen, Elsass-Lothringen u.s.w.)

   5) Die Nationalitätenfrage

   II Internationale Organisation und Rechtszustand

   1) Sollen allgemeine Bedingungen festgelegt werden beim Friedensschluss?

   2) Allgemeine Grundlage wirtschaftlicher, politischen u. oekonomischer Art, Mittel den dauernden Frieden zu sichern, Abschaffung der geheimen Diplomatie, Internationale Sanctionierung und Mittel dazu (internationale Armée, "Sanction pénale").6

   hope your last resolution not opposed seperate conference7

   Huysmans: Etliche Parteien haben sich zu Zimmerwald nur deshalb bekannt weil I.S.B. keine Versammlung gehabt hat.

   Troelstra: Es hat dies keine Eile. Die Norweger z.B. brauchen sich nicht zu weigern sich unserer Konferenz anzuschliessen

   Vidness [Vidnes]: Einladung an die norwegische Partei eingegangen aber die norwegische Partei hat sich dem Zimmerwald nicht angeschlossen8

   Huysmans: Warnt vor einer Anschliessung der Norweger an die Zimmerwalder. Zimmerwald ein persönliches Unternehmen des Grimm.

   Vidness [Vidnes]: Die Lage in Norwegen ist die, dass es möglicherweise beschlossen wird auch zur Zimmerwalder Konferenz Delegierten zu senden.

   Troelstra: Schlägt vor nicht weiter die Zimmerwalder Frage in diesem Zusammenhange zu diskutieren. Trägt noch einmal die Hauptlinien des Unterredungsprogramms vor.

   1eFrage Erste Frage: Ist man bereit zu einer allgemeinen Konferenz mit allen Parteien?9

   Huysmans: Erst wissen was die Leute wollen, dann die Beschwerden. Die erste Frage muss also eine Frage nach dem Inhalte des Friedens sein

   Beschluss: Die erste Frage wird als die letzte gesetzt

   2e Frage: Die Friedensbedingungen (Wird also als erste Frage gestellt)

   Albarda: Da die Franzosen und Engländer viel Gewicht darauf legen dass ein Friede nur unter Voraussetzung einer deutschen Demokratie möglich ist so ist es notwendig die innere politische Frage mit den deutschen Delegierten zu erörtern.

   Troelstra: Stimmt zu.

   Huysmans: Erinnert daran dass z.B. Lloyd George hat versprechen müssen im definitiven Kommitté für die Friedensverhandlungen Vertreter der Arbeiterschaft aufzunehmen

   3eFrage Internationaler Rechtszustand10


Anmerkungen

1   Nach Paginierung eigentlich vier Seiten, 1. Seite fehlt. In CHA, Stockholm, N. & C., Mai 1917:1, auch hschr. Notizen von Huysmans (auf franz., 8 S.).

2   Briefkopf: CONFÉRENCE DE STOCKHOLM COMITÉ SOCIALISTE HOLLANDO-SCANDINAVE.

3   Ursprünglich 10, dann Null durch 1 ersetzt.

4   Nach den in Anm. 1 nachgewiesenen Notizen von Huysmans hatte Ernst Söderberg auf die Beteiligung der Neutralen hingewiesen ("Participation des neutres aux négociations de paix"). Diese Frage wurde wie die im Punkt 2 in der Endfassung in den Abschnitt IV, Aktion der Internationale (als Punkt 1 und 2), gesetzt.

5   Hier geht es u.a. um Selbstbestimmungsrecht, Annexionen, Kriegsentschädigungen, Wiederherstellung. Huysmans nennt in seinen in Anm. 1 nachgewiesenen Notizen auch "démocratisation", was aber nicht in die endgültige Version des Fragenbogens aufgenommen wurde.

6   In den in Anm. 1 nachgewiesenen Notizen von Huysmans tauchen weitere Punkte auf: "League to enforce peace/Ligue des droits", "Internationalisation des moyens de communication et de transport", "Commission d'étude pour étudier ces questions".

7   Dies ist der letzte Satz der Antwort auf Hendersons Telegramm am 11.5.1917, nachgewiesen in Dok, Nr. P/08, Anm. 11.

8   Die DNA beschloß, bei vier Gegenstimmen, keine Delegierten zur Zimmerwalder Konferenz zu schicken, siehe norw. Social-Demokraten 14.5.1917, S. 4; DNA, Beretning 1917, S. 12.

9   In den in Anm. 1 nachgewiesenen Notizen von Huysmans die Formulierung: "Conférence générale pour faire triompher les idées".

10   Die Endfassung des Fragebogens enthält fünf Hauptabschnitte, jeweils mit Unterpunkten, siehe Dok. Nr. P/15b.