Pressekommuniqué des Holländisch-skandinavischen Komitees zum Konferenzbeginn, 21. Juni 1917

Document nr: 
P/42a
CHA, Stockholm, N. & C., Juni 1917:3.1

   Anlässlich des Empfangs einer Einladung zu einer allgemeinen Konferenz, welche im Namen des russischen Arbeiter- und Soldatenrats ausgeschickt wurde, haben sich mehrere sozialistische und Arbeiterparteien an das Holländisch-Skandinavische Komitee gewandt um sich ueber die Frage der Einberufung eines allgemeinen Kongresses aller der Internationale angeschlossen Parteien zu erkundigen. Das Holländisch-Skandinavische Komitee hat auf diese Telegramme und Briefe geantwortet dass die Frage der Einberufung einer allgemeinen Konferenz nicht endgueltig entschieden werden kann ehe die russische Delegation, die unserem Komitee angekuendigt worden ist, sich mit diesem beraten hat. Privaten Mitteilungen gemäss ist diese Delegation von Petrograd abgereist und wird in der nächsten Zeit in Stockholm eintreffen. Die erwähnte Beratung wird also in der allernächsten Zeit stattfinden und wird sich notwendigerweise mit den Bedingungen der Einberufung und der Feststellung eines endgueltigen Datums befassen um allen Parteien die Reise nach Stockholm zu ermöglichen.


Anmerkungen

1   Text dort auch auf franz. Abgedruckt in schwed. Social-Demokraten 22.6.1917, S. 5. - Siehe Diskussion in Dok. Nr. P/42.