Komiteesitzung des Holländisch-skandinavischen Komitees und der russischen Delegation: Entwurf zu einem Aufruf bzw. zur Konferenzeinladung, o. D. [11.7.1917]

Document nr: 
P/51e
CHA, Stockholm, N. & C., Juli 1917:1. Hschr. (Willem H. Vliegen), 3 S.1

An die Socialistischen und Gewerkschaftlichen Organisationen aller Länder.

   Auf Initiative des Arbeiters- und Soldatenrates. und unter die [der] Flagge der Russischen Revolution rufen die Unterschriebenen alle Organisationen welche sich zum Sozialismus und zur Demokratie bekennen, und als solche Gegner sind des Kapitalismus und Imperialismus, welche in letzter Instanz die Ursachen des Weltkriegs gezeugt haben, auf zu einer allgemeinen Konferenz, abzuhalten an einen [einem] näher zu bestimmenden Tag in Stockholm.

   Ausgehend vom Standpunkt dass nicht durch Weiterführung des Krieges bis zum bitteren Ende sondern durch Vereinbarung der Völker auf die [der] Grundlage welche wir ihnen weiter vorlegen, der Krieg am baldigsten und am besten beendet werden kann, erachten wir es als die Pflicht des Internationalen Proletariats, die ersten Schritte zu thun um die Regierungen der kriegführenden Länder zu bewegen auf diese[r] Grundlage sich zu Friedensverhandlungen bereit erklären zu wollen.

   Diese Grundlage, welche vom Arbeiter- und Soldatenrat in Petrograd am2 aufgestellt wurde, ist:

   Friede ohne Annexionen oder Kontributionen welche als Tribut am [vom] Sieger dem Besiegten auferlegt werden;3

   Friede auf der Grundlage des Selbstbestimmungsrechts aller Nationen.4

   Um die Trageweite der Beschlüsse dieser Konferenz auf's höchste auf zu führen, verpflichten sich die theilnehmenden Organisationen die Beschlüsse welche unter ihre[r] Mitarbeit zu Stande gekommen sind, im eigenen Lande mit alle[n] zur Verfügung stehenden Mittel[n] durchzuführen und sie zur Wahl dieser Mittel an dafür abzuhaltenden Parteikongressen vorzulegen. Wo der volle Einfluss des Sozialistischen Proletariats bei diese[r] Durchführung durch un-demokratischen Staatseinrichtungen gehemmt wird, soll das Proletariat seine ganze politische und ekonomische [ökonomische] Kraft ausnutzen um diese anti-demokratischen Institutionen zu beseitigen.


Anmerkungen

1   Wie Dok. Nr. P/51f Meinungsbeitrag zum Entwurf des Holländisch-skandinavischen Komitees, Dok. Nr. P/51d, von Einzelmitgliedern des Komitees.

2   Lücke im Text, Datum nicht eingetragen.

3   Vgl. diese Formulierung auch in der Erklärung der USPD, Dok. Nr. P/44b.

4   Danach ein größerer Zwischenraum zum nächsten Abschnitt.