Pressekommuniqué des Holländisch-skandinavischen Komitees zu einem Telegramm von Reuter zum Brief von Emile Vandervelde, Albert Thomas und Arthur Henderson an das Exekutivskomitee des Arbeiter- und Soldatenrats, 11. Juni 1917

Document nr: 
P/35a
Nr. P/35a
Pressekommuniqué des Holländisch-skandinavischen Komitees zu einem Telegramm von Reuter zum Brief von Emile Vandervelde, Albert Thomas und Arthur Henderson an das Exekutivskomitee des Arbeiter- und Soldatenrats, 11. Juni 1917
Schwed. Social-Demokraten 12.6.1917, S. 1.1

   Holländsk-skandinaviska kommittén meddelar:

   Reuter publicerar ett Petrogradtelegram, dat. den 6 juni, enligt vilket Thomas, Vandervelde och Henderson sänt ett brev till arbetar- och soldatrådets verkställande kommitté av följande innehåll:

   a) att de äro förvånade över sammankallandet av en allmän konferens

   b) att denna konferens icke är möjlig förrän den aggressiva imperialismen blivit krossad.

   I det brev, på vilket byråtelegrammet syftar, finns icke ett ord skrivet i den anda som antydes av Reuter. Brevet syftar på organisationsmöjligheter för den allmänna kongressen.2


Übersetzung

   Das Holländisch-skandinavische Komitee teilt mit:

   Reuter veröffentlicht ein Telegramm aus Petrograd, datiert 6. Juni, wonach Thomas, Vandervelde und Henderson ein Schreiben av das Exekutivkomitee des Arbeiter- und Soldatenrats folgenden Inhalts geschickt hätten:

   a) daß sie über die Einberufung einer allgemeinen Konferenz erstaunt seien,

   b) daß diese Konferenz nicht möglich sei, bevor der aggressive Imperialismus vernichtet sei.

   Das Schreiben, das in dem Telegramm des Nachrichtenbüros angesprochen wird, enhält kein einziges Wort in dem von Reuter angedeuteten Sinne. Das Schreiben bezieht sich auf die organisatorischen Möglichkeiten des allgemeinen Kongresses.


Anmerkungen

1   Überschrift: "Ett dementerat Reuter-telegram" [Ein dementiertes Telegramm von Reuter].

2   Auch ein auf Grund des Dementis des Holländisch-skandinavischen Komitees revidiertes Telegramm von Reuter, abgedruckt in schwed. Social-Demokraten 14.6.1917, S. 1, wurde kritisch kommentiert. Reuter habe jetzt, um die Richtigkeit der vorherigen Meldung zu beweisen, zwei Auszüge aus dem Schreiben wiedergeben. Aber dadurch wolle Reuter nur bewußt gegen eine Konferenz Stimmung machen. Das Erstaunen der drei Ententeminister, das zitiert wird, gelte der Form der Einberufung der allgemeinen Konferenz und nicht einer solchen Konferenz an sich; darüber liege genügend Information vor. Was den Passus über den Imperialismus betreffe, so sei gemeint, daß der Frieden, nicht die Einberufung einer Konferenz, unmöglich sei, bevor der Imperialismus vernichtet sei. -  Im Schreiben der drei Minister war allerdings ein Bruch mit "einem Imperialismus der Aggression" und vor allem ein Bruch der deutschen Sozialdemokratie mit dem Kaiser als eine Vorbedingung für die Einberufung einer Konferenz angegeben worden. Zum Brief siehe Dok. Nr. P/31a-d.